Bolzplatz

 

Der Baustart erfolgte am 25.06.2008

es ist vollbracht, da steht sie nun die neue „Fußball-Arena“ auf dem Gelände unserer Grundschule in Diesdorf. Geschafft aus eigener Kraft und vor allem mit Hilfe von Sponsoren. Das hört sich gut an, aber was war das für ein Kraftakt. Von der Idee bis zur Umsetzung vergehen manchmal Jahre. Man gut, dass es Menschen gibt, die an einer Idee beharrlich dranbleiben. Ein besonderer Dank gilt Heiner Laugisch und Manfred Kurth. Man kann sich nicht vorstellen, was für eine große Vorarbeit geleistet werden musste. Dazu gehörten, Konzepte zu erstellen,  nternehmen und Sponsoren anzusprechen, Überzeugungsarbeit zu leisten und Türen zu öffnen, Termine zu koordinieren und zu überwachen. Das sind Aufgaben, die viel Zeit und auch  erven gekostet haben. Genehmigungen mussten eingeholt und vor allem Geld beschafft werden. Es gelang, den Oberbürgermeister zu überzeugen, auch die Stadt mit ins Boot zu holen. Der Oberbürgermeister fühlt sich sichtlich wohl, wenn er über Diesdorf und seine Bürger spricht. Zur Bolzplatzeröffnung sprach er von „einer Stimmung, wie bei der Stadioneröffnung“. Auch unsere Bürger aus Diesdorf wurden in das Projekt mit eingebunden. Nicht jeder kann große Spenden tätigen, aber zum Beispiel mit dem Kauf von Kaffee und Kuchen auf dem Schrotefest  können auch sie mit Stolz sagen, im Bolzplatz steckt auch was von uns mit drin. Nur wenn wir gemeinschaftlich Denken und Handeln, können wir Berge versetzen und wenn es auch nur kleine Berge sind. Diesdorf hatte sein Sommermärchen und ich hoffe, dass wir auch in Zukunft weitere Projekte realisieren können, die unseren Stadtteil lebens- und liebenswerter machen.

Ich möchte mich bei allen, die den Bürger- und Heimatverein zum Gelingen dieses Vorhabens unterstützt haben, bedanken. Ein besonderer Dank aber gebührt unserem Oberbürgermeister, Dr. Trümper, denn seine Unterstützung war ein ganz entscheidender Meilenstein. Freuen wir uns über unsere Fußball- Arena und hoffen, dass diese lange erhalten bleibt, damit unsere  inder viel Freude und Spaß mit ihrem Fußballplatz haben.

(BR Dez.2008)


Drucken